Flitterwochen im heimischen Garten
März 20 , 2018 allgemein nach-der-hochzeit

Flitterwochen im heimischen Garten

Das Schönste an der ganzen Hochzeitsplanung ist doch die Planung der Flitterwochen, oder? Tagelang am Strand auf den Bahamas liegen, im Kokosnuss-BH neben dem Liebsten auf den Malediven die Sonne genießen oder in Mexiko Cocktails schlürfen. Ja, das ist der Lohn nach all der harten Arbeit.

Nach dem Abnehmen um ins Brautkleid zu passen, nach den Diskussionen mit der Schwiegermutter ob ein pinkes Strasskleidchen für sie wirklich passend ist und nach den indianischen Sonnentänzen um den Wettergott für den Hochzeitstag zu besänftigen.

Aber nicht immer lassen die persönlichen oder finanziellen Möglichkeiten es zu, eine große Reise zu unternehmen. Gerade wenn bereits Kinder da sind, ist eine Fernreise am Ende nicht unbedingt Erholung.

Viele Paare begnügen sich daher mit einem kleineren bzw. kürzeren Urlaub in Deutschland. Aber man kann es natürlich auch noch etwas minimalistischer gestalten und die Flitterwochen einfach in den heimischen Garten verlegen.

Vorteile

  • Es kostet kein Geld
  • Man muss nix planen
  • Ohne anstrengenden Rückflug geht auch keine Erholung flöten

Bedingungen

  • Natürlich und unter keinen Umständen darf man den Freunden und Verwandten sagen, dass man gar nicht weggeflogen ist! Sonst stehen die jeden Tag auf der Matte, fragen wie die Geschenke gefallen,ob man schon Enkelkinder angesetzt hat oder wollen über den Onkel lästern, der bei der Hochzeitsfeier betrunken HipHop getanzt hat.
  • Keine Aufgaben vornehmen. Wirklich. Keine. Außer Geschenke auspacken und sich daran erfreuen. Und Hochzeitsbilder anschauen. Aber es dürfen keine Dankeskarten vorbereitet werden. Man sollte das tun, was man auch in den Flitterwochen tun würde. Den ganzen Tag faul im Liegestuhl rumliegen, leckere Essen genießen und so richtig viel … Hmm …. Fernsehen gucken 😉.

Für das bessere Feeling lieber eine Putzfee bestellen und Essen liefern lassen. Das ist immer noch günstiger als eine Flugreise und man muss weniger selbst machen.

Je nach Wetterlage legt man sich gemütlich in die Hängematte, sonnt sich oder kühlt sich im Pool ab… Naja oder im Planschbecken.

Vielleicht plant man auch Tagesausflüge in die nähere Umgebung. Wenn man sich wie ein Tourist über die eigene Heimat informiert findet man sicher einige Sehenswürdigkeiten oder Aktivitäten, von denen man noch gar nichts wusste.

So oder so kann man mit der richtigen Einstellung auch Zuhause eine schöne Zeit haben.

Bildnachweis: https://www.haengemattengigant.de/hangematte-bibi-gelb-mit-fransen

Leave a reply