Kategorie: Allgemein   |   Schlagwörter: , , , , ,    |   
Autor:

Selbstgemacht schmeckts am besten …

Bei meiner Hochzeitsplanung habe ich oft überlegt, was ich alles selbst machen kann. Nicht unbedingt um des Geldes wegen, sondern, um mit Besonderheiten und individuellen Accessoires aufwarten zu können. Im Fernsehen, Zeitschriften, Internet usw. erhält man ja mehr als genug Anregungen. Und bei jedem Bild dachte ich: „Ja! Das ist es, alles in Pastellfarben. Wahnsinn!“, oder „Vintage-Stil, das ist toll, das mache ich!“, oooder „Strandfeeling, wir verlegen die Flitterwochen einfach vor, was besseres gibt es nicht!“ …

Demnach müsste ich ungefähr 8 Hochzeiten feiern, um die verschiedenen Ideen auszuprobieren (natürlich immer mit dem gleichen Mann). Denn wenn man sich für einen Stil entschieden hat, sollte man auch dabei bleiben. Wer wie ich zwar motiviert ist, viele individuelle Dinge und Selbstgemachtes zu präsentieren, aber nicht den geringsten Schimmer von solchen Sachen hat, der sollte schleunigst mal auf DaWanda vorbei schauen.

Der Online-Marktplatz für handgefertigte Unikate und Kleinserien ist mit ihren über 230.000 Shops eine echte Fundgrube. Wer sein Lieblingsprodukt gefunden hat, welche man oft noch personalisieren kann, kauft es dann direkt vom Designer bzw. Verkäufer. Jeder, der als Hobby oder auch als Unternehmen Kleidung, Dekoration oder andere Dinge herstellt, kann seine Produkte auf dieser Plattform anbieten. So hat man als Hochzeitsplanende viele, viele, wirklich viele Anregungen.

Es fängt an bei den Hochzeitseinladungen, die in liebevoller Handarbeit gefertigt werden. Je nach Geschmack sind diese klassisch elegant, verspielt, märchenhaft, kultig oder witzig. Da wird es wirklich schwierig, sich zu entscheiden! Bei 2.829 Treffern für Einladungskarten braucht man auch eine Weile :).

Auch bei größeren Anschaffungen ist hier ein Blick wert. Gerade wer eine Vintage-Hochzeit plant, findet viele passende Hochzeitskleider, die definitiv nicht von der Stange sind. Mit viel Spitze und besonderen Schnitten kann man seine Hochzeit zu etwas ganz Besonderem machen. Hach, da bekommt man direkt noch mal Lust, zu heiraten.

Aber meistens findet man dort Dinge, auf die man selbst gar nicht gekommen wäre. Egal ob personalisierte Tortenfiguren, Kleiderbügel mit Namenszug, Stammbuch-Hüllen, Tortenheber mit Gravur, Hochzeitsreis zum Streuen, Antennenschleifen, Mr. & Mrs. Kuchengabeln und so weiter.

Zu meiner Hochzeit gab es Gastgeschenk ein Glas Rumtopf. Natürlich selbstgemacht. Natürlich nicht von mir :). Ich hatte zum Glück eine Freundin, die mit Freude 50 hochprozentige Gastgeschenke vorbereitet hat. Für alle anderen gibt es etwa 5.000 Alternativen, wie z. B. eine Backmischung für leckere Kekse.

Da bleibt eigentlich nur noch zu sagen: Auf zum Stöbern! Wie könnte man einen verregneten Sonntagnachmittag besser verbringen, als stundenlang nach Dekoration und Kleidung zu schauen und sich schon mal so etwa 400 Produkte auf den Wunschzettel zu schreiben? :)

 

 

Bildnachweis: https://www.pinterest.com/pin/545920786054805522/

Summary
Article Name
Selbstgemacht schmeckts am besten ...
Author
Description
Auf einem bekannten Online-Marktplatz lassen sich viele Unikate für eine schöne Feier finden!

Eine Antwort zu “Selbstgemacht schmeckts am besten …”

  1. kleinerzwerg sagt:

    bei 2829 Einladunden wäre bei mir Schluss mit Selbstgemacht, sonst bin auch dafür.Selbstgemacht ist Einzigartig!!!

Schreib einen Kommentar